der Ausbildungsberuf

ElektronikerIn für Geräte und Systeme

EinsatzgebietInformations- und kommunikationstechnische Geräte


Welche Aufgaben hat ein Elektroniker?

Berufliche Qualifikationen:

  • Unterstützen der Enwickler bei der Realisierung von Aufträgen und Konzipieren von Schaltungen
  • Herstellen von Mustern und Unikaten
  • Erstellen von Layouts und Fertigungsunterlagen
  • Planen und steuern von Produktionsabläufen
  • Prüfung und Instandsetzung von Komponenten und Geräten
  • Fehler eingrenzen und Durchführung einer Systematischen Fehlersuche
  • Arbeiten auch mit englischen Unterlagen

 

Arbeitsgebiet:

Typische Einsatzgebiete sind informations- und kommunikationstechnische Geräte, Automotive Systeme, Systemkomponenten, Sensoren, Aktoren, Mikrosysteme sowie Mess- und Prüftechnik. Die Elektroniker finden ihren Arbeitsplatz in der Fertigung, im Prüffeld, in Entwicklungsfeldern, im Service, in der Betriebserhaltung und in der Montage. 

Für wen ist der Beruf geeignet?

Für alle, die technisch interessiert sind!

  • gute Noten in Mathe und Physik haben
  • mindestens einen Realschulabschluss haben, gerne auch Fachabitur oder Abitur
  • eine gute Auffassungsgabe haben
  • logisches Denken besitzen
  • sorgfältig Arbeiten können
  • gerne im Team arbeiten
Der Beruf ist natürlich auch für Mädchen gut geeignet!!!